Sportarten
Badminton

«Ein Badmintonspieler sollte über folgende Dinge verfügen: die Ausdauer eines Marathonläufers, die Schnelligkeit eines Sprinters, die Sprungkraft eines Hochspringers, die Armkraft eines Speerwerfers, die Schlagstärke eines Schmiedes, die Gewandtheit einer Artistin, die Reaktionsfähigkeit eines Fechters, die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers, die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters, die psychische Härte eines Arktisforschers, die Nervenstärke eines Sprengmeisters, die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren, die Besessenheit eines Bergsteigers sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.»

Martin Knupp, Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Dabei handelt es sich um ein jährlich ausgetragenes Individualturnier, ohne Mixeddoppel. Die besten Badmintonspielerinnen und Badmintonspieler unter den Studierenden in der Schweiz messen sich miteinander.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC / EUG)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander. Es wird sowohl ein Teamwettkampf, als auch ein Individualturnier ausgetragen. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden. Es wird sowohl ein Teamwettkampf als auch Individualturnier durchgeführt. Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

Sommeruniversiade

Diese Sportart ist auch an der Sommeruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athletinnen und Athleten werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2019: SHM Badminton am 3. Dezember in Genf / Anmeldung
2020: EUG Badminton 11. – 19. Juli, Belgrad (SER)
2020: WUC Badminton am 16. – 22. November in Bangok (THA)
2021: EUC Badminton, Miskolc (HUN)
2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlinien
Selektionsrichtlinien sind demnächst hier verfügbar.

 

Resultate und Berichte

2019: European Universities Championships Badminton

 

Disziplinchefin

Priska Roth

 

Weitere Informationen

Swiss Badminton
Badminton Europe
Badminton World Federation

Basketball

Basketball ist ein weltumspannendes Spiel, welches an den Olympischen Spielen und an den Weltmeisterschaften die besten Spieler der Welt präsentiert. Im Schweizer Hochschulsport wird Basketball auf verschiedensten Niveaus gespielt. 1993 stand ein Herren Basketball Team an der Universiade (World University Games) in Buffalo im Einsatz, an den vergangenen EUC (European University Championship) standen Schweizer Teams auf dem internationalen Parkett und jährlich finden die Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Dort treffen sich die besten Studentinnen und Studenten und spielen um den Titel des Schweizer Hochschulmeisters.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Dabei handelt es sich um ein jährlich ausgetragenes Individualturnier.
Die besten Basketballspielerinnen und Basketballspieler unter den Studierenden in der Schweiz messen sich miteinander.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC /EUG)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

Sommeruniversiade

Diese Sportart ist auch an der Sommeruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athletinnen und Athleten werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SHM Basketball 5×5
2020: SUC Basketball 3×3 am 22. – 24. Mai in Tenero (CH)
2020: EUG 3×3 Basketball, 19. Juli – 25. Juli in Belgrad (SER)
2020: EUG Basketball, 17. Juli – 26. Juli in Belgrad (SER)
2021: EUC 3×3 Basketball, Debrecen (HUN)
2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Berichte verfügbar.

 

Disziplinchef

Markos Michaelides

 

Weitere Informationen

Swiss Basketball
FIBA

Beachvolleyball

Beachvolleyball ist jung, dynamisch und attraktiv: Seit 1996 eine olympische Sportart, werden seit 2002 Beachvolleyball Studenten-Weltmeisterschaften ausgetragen: 2006 gewann die Schweiz mit Philip Gabathuler / David Wenger (HTW Chur / Fernuni Hagen) die Goldmedallie. Zudem wurde Beachvolleyball 2011 (Shenzhen / CHN) zum ersten Mal als optionale Sportart ins Universiade-Programm aufgenommen.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Dabei handelt es sich um ein jährlich ausgetragenes Individualturnier.
Die besten Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer unter den Studierenden in der Schweiz messen sich miteinander.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC / EUG)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden. Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SUC Beachvolleyball am 22. – 24. Mai in Tenero (CH)
2020: WUC Beachvolleyball am 23. – 27. Juni in Malaga (ESP)
2020: EUG Beachvolleyball, 19. bis 26. Juli in Belgrad (SER)

 

Selektionsrichtlinien

2020: Selektionsrichtlinien WUC Beachvolleyball

 

Resultate und Berichte

2019: SUC Beachvolleyball Tenero Men
2019: SUC Beachvolleyball Tenero Women

 

Disziplinchef

Reto Ineichen

Weitere Informationen

Swiss Volley – Swiss (Beach-)Volleyball Federation
EUSA – European University Sports Association

Biathlon

Biathlon (lateinisch/griechisch für Zweifach-Kampf) ist eine vornehmlich im Winter ausgetragene Sportart, die sich als Kombinationssportart aus den Disziplinen Skilanglauf und Schießen zusammensetzt. Beim Langlauf handelt es sich um eine Ausdauer- und beim Schießen um eine Präzisionssportart.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart findet keine Schweizer Hochschulmeisterschaft statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC)

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt.

Winteruniversiade

Diese Sportart ist auch an der Winteruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athleten und Athletinnen werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Aktuell sind keine Berichte verfügbar.

 

Disziplinchef

Alexander J. Walpen

Bogenschiessen

Der Reiz und gleichzeitig die grosse Schwierigkeit, aber auch Herausforderung der Disziplin Bogenschiessen besteht darin, dass beim Zielvorgang nicht zwei Visierpunkte wie beim Gewehr oder Pistole (Kimme, Korn) zur Deckung gebracht werden können. Die Fähigkeit des Treffens ist so primär ein Produkt der Körperbeherrschung, der Konzentrationsfähigkeit sowie der Gleichmässigkeit und Wiederholbarkeit von Bewegungen. Neben Kraft und Ausdauer erfordert Bogenschiessen auch viel Konzentration.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Disziplin finden keine offiziellen Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

Jährlich werden ca 15-20 offizielle Scheibenturniere durchgeführt welche Rekordberechtigt sind. Ein solches Turnier dauert meistens einen halben bis einen ganzen Tag. Der Modus ist meistens nur eine Qualifikationsrunde ohne Elimination-Runden und Finals.
Eine Turnierliste kann hier eingesehen werden.

 

Internationale Wettkämpfe

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept). Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf. Die letzte WUC Archery fand 2016 statt.

Sommeruniversiade
Diese Sportart ist auch an der Sommeruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athleten und Athletinnen werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

Nebst den universitären Wettkämpfen gibt es viele andere Internationale Turniere. Eine Turnierliste kann unter www.worldarchery.org oder www.archeryeurope.org eingesehen werden.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlinien

Selektionsrichtlinien Sommeruniversiade Napoli 2019

 

Resultate und Berichte

2019: Resultate Sommeruniversiade Napoli

 

Disziplinchef

Rufer Thomas

 

Weitere Informationen

Swiss Archery

Cross

Crosslauf ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der das schnelle Durchlaufen von profiliertem Gelände abseits befestigter Wege im Vordergrund steht. Crossläufe dienen Leichtathleten und Orientierungsläufern als Vorbereitung auf die kommende Saison. Die Läufe finden in der Regel auf einem Rundkurs von 1750 m bis 2000 m Länge statt.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Bei dieser Disziplin finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

World University Championships (WUC)

Die Studenten-Weltmeisterschaften (WUC) fanden erstmals 1968 in Belgien statt und werden im Zweijahres-Rhythmus (alle geraden Jahre) durchgeführt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf. Die Selektionskriterien werden auf der Homepage des Swiss University Sports und von Swiss Athletics publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Cross Country am 7. März in Marrakesch (MAR)
Dieser Anlass wird aufgrund der Terminkollision mit der Schweizermeisterschaft Cross nicht beschickt.

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate vorhanden.

 

Disziplinchef

Beat Berger

Curling

Curling ist ein sehr vielseitiger Sport. Für die langen Wettkämpfe braucht es Kraftausdauer und allem voran auch mentale Stärke.  Die Steinabgabe ist sehr technisch. Koordinative Fähigkeiten und Kraft braucht es ebenfalls für die Wischarbeit. An einem Grossanlass wie einer Universiade oder WM spielt ein Team zwischen 9 und 14 Spielen in 8-10 Tagen. Eine gute Wettkampf-Planung ist daher unumgänglich. Gespielt wird in der klassischen Curling-Disziplin in einem Viererteam plus ein Ersatzspieler. Mixed Doubles wird in einem Zweierteam mit einem Mann und einer Frau gespielt. Ein Ersatzspieler wird hier nicht eingeplant.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart findet keine Schweizer Hochschulmeisterschaft statt.
Cherry Rocker (U12), Juniorinnen und Junioren (U21), Elite, Mixed, Mixed Double Senioren 1 und 2 sowie Open Air. In den meisten Kategorien wird das Gewinnerteam der Schweizermeisterschaft für internationale Wettkämpfe nominiert.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Winteruniversiade

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt. Die Teilnahme an der Universiade wird aufgrund der Selektionsrichtlinien von Swiss University Sports festgelegt.
Im Elite-Bereich findet jedes Jahr eine EM und WM statt. Gespielt wird dort in den Disziplinen Elite Männer, Elite Frauen und Mixed Doubles. Im Juniorenbereich findet jedes Jahr eine WM statt. Dazu kommen Olympische Spiele, Youth Olympic Games und das European Youth Olympic Festival. Ebenso ist die Universiade ein fester Bestandteil in unserem Kalender.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlinien

2021: Selektionsrichtlinien Winteruniversiade Luzern

 

Resultate und Berichte

2019: Resultate Winteruniversiade Kranoyarsk.

 

Disziplinchef

Pascal Hess

 

Weitere Informationen

Swiss Curling

Cycling

Cycling umfasst die folgenden vier Disziplinen: Rad Strasse, Rad Bahn, Mountainbike, BMX.

Es gibt allerdings kein studentisches Team, welches durch die Saison hindurch besteht, da die einzelnen Fahrer/innen für die jeweiligen Rennen einzeln selektioniert werden.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Bei dieser Disziplin finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

World University Championships (WUC)

Die Studenten-Weltmeisterschaften (WUC) werden im Zweijahres-Rhythmus (alle geraden Jahre) durchgeführt. Die Selektionskriterien werden ca. 9 Monate vor Wettkampfbeginn auf der Homepage des Swiss University Sports und von Swiss Athletics publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Cycling am 10.  – 14. Juni in Nijmegen (NED)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate vorhanden.

 

Disziplinchef

Daniel Lienhard

 

Weitere Informationen

Swiss Cycling

Eishockey

Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 m langen und 30 m breiten Eisfläche gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, das Spielgerät, den Puck, eine kleine Hartgummischeibe, in das gegnerische Tor zu befördern. Die Spielzeit beträgt üblicherweise dreimal 20 Minuten netto. Da bei jeder Spielunterbrechung die Uhr angehalten wird, dauert ein Spiel etwa zwei bis zweieinhalb Stunden.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Die Schweizer Hochschulmeisterschaft findet jährlich statt. Bei diesem Tagesturnier ist pro Universität oder Hochschule je ein Team pro Geschlecht zugelassen.

 

Internationale Wettkämpfe

Winteruniversiade

Diese Sportart ist auch an der Winteruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athleten und Athletinnen werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SHM Eishockey vom 27. – 28. März in Neuenburg.
2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlinien

2019: Selektionsrichtlinien Winteruniversiade Krasnoyarsk.

 

Resultate und Berichte

2019: SHM Eishockey Neuchâtel
2019: Winteruniversiade Krasnoyarsk

 

Disziplinchef

Bruno Grolimund (National)
Paolo Angeloni (International)

 

Weitere Informationen

Medienmitteilung Eishockey Winteruniversiade 2019

Eiskunstlauf

Eiskunstlauf ist eine beliebte Eissportart, die seit 1951 allmählich seinen Platz an den Universitätsweltmeisterschaft gefunden hat. Die ersten Eiskunstlaufwettbewerbe an den Winteruniversiaden fanden bei der Ausgabe 1960 in Chamonix, Frankreich statt. Eiskunstlauf-Wettbewerbe sind seit 2007 wie folgt organisiert: Herren, Damen, Paar, Eistanz und Synchronskating. Die jährlich stattfindende Schweizer Elite Meisterschaft und die verschiedenen nationalen oder internationalen Wettbewerbe ermöglichen es, die Athleten nach klar definierten Kriterien auszuwählen, um an den Universiaden teilzunehmen.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart findet keine Schweizer Hochschulmeisterschaft statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC)

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt.

Winteruniversiade

Diese Sportart ist auch an der Winteruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athleten und Athletinnen werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind aktuell keine Berichte verfügbar.

 

Disziplinchef

Jean-Sébastien Scharl

 

Weitere Informationen

Swiss Ice Skating

 

Fechten

Konzentration, Präzision, Schnelligkeit und taktisches Geschick verlangt der sportliche Zweikampf mit der Klinge. In den drei Disziplinen Degen, Florett und Säbel werden Einzel- und Teamwettkämpfe ausgetragen.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Hochschulmeisterschaften werden in den Disziplinen Degen und Florett ausgetragen. Jede Hochschule kann pro Disziplin zwei Damen- und Herrenmannschaften stellen. Eine Mannschaft besteht aus mindestens drei, maximal vier Personen. Im Einzel ist die Anzahl Teilnehmenden pro Hochschule unbegrenzt.

 

Internationale Wettkämpfe

Sommeruniversiade

Die Sommeruniversiade ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden. Es wird sowohl ein Teamwettkampf als auch Individualturnier durchgeführt. Die Sommeruniversiade findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen
2019: Nationales Fechtturnier
2020: SHM Fechten, 2. Mai – 3. Mai, Bern
2021: Sommeruniversiade in Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SHM Fechten in Fribourg

 

Disziplinchef

Paul Wyrsch

 

Weitere Informationen

Swiss Fencing

Fussball

Der Erfolg des Fußballs beruht zum Ersten auf seiner Einfachheit. Der Aufwand für Mittel und Ausrüstung ist relativ gering, wodurch er auch in vielen Entwicklungsländern sehr populär wurde und er für Neulinge und Zuschauer leicht verständlich oder gar selbstverständlich ist.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM / SUC

Die SHM wurde seit mehreren Jahren von der Universität Freiburg organisiert und in Freiburg ausgetragen. Jährlich findet ein Frauen- und Männerwettbewerb statt, an welchem sich alle Universitäten und Fachhochschulen einschreiben können.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC / EUG)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SUC Fussball, 22. – 24. Mai, Tenero (CH)
2020: EUG Fussball, 10. – 19. Juli, Belgrad
2021:  EUC Fussball, Tirana (ALB)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SUC Fussball in Tenero Damen
2019: SUC Fussball in Tenero Herren 

 

Disziplinchef

Eric Schafer

 

Weitere Informationen

Schweizer Fussballverband

 

Futsal

Futsal – eine der meistgespielten Hallensportarten der Welt, gekennzeichnet durch seine typische Spieldynamik und den eleganten Ballfertigkeiten. In der Schweiz gewinnt Futsal immer mehr an Bedeutung und ist im Aufwärtstrend.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Die Teilnahme an den Schweizer Hochschulmeisterschaften (SHM), welche jährlich als Tagesturnier im Herbstsemester stattfindet, ist pro Universität oder Hochschule auf je ein Team pro Geschlecht beschränkt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Die Teilnahme an den European Universities Championship (EUC) ist den aktuellen SHM-Sieger und -Siegerinnen vorbehalten. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games (EUG) statt. Es gelten die internationalen Reglemente.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Studierenden Spitzensportler und Spitzensportlerinnen zwischen 18-25 Jahren vorbehalten und finden alle zwei Jahre statt. Ein allfälliges Team wird via Disziplinenchef durch Swiss University Sports sowie dem nationalen Futsal Verband selektioniert. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: EUG Futsal, 9. – 19. Juli, Belgrad (SER)
2020: WUC Futsal, 19. Juli – 26. Juli, Poznan (POL)
2020: SHM Futsal Herren, 16. November, Basel
2020: SHM Futsal Damen, 17. November, Basel

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: Result and Info SHM Futsal

 

Disziplinchef

Jürg Klingelfuss

 

Weitere Informationen

Schweizer Fussballverband

Golf

Golf wird überwiegend ohne die Anwesenheit eines Schiedsrichters oder Unparteiischen gespielt. Das Spiel beruht auf dem ehrlichen Bemühen jedes einzelnen Spielers, Rücksicht auf andere Spieler zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Alle Spieler sollten sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höflichkeit und Sportgeist erkennen lassen, gleichgültig wie ehrgeizig sie sein mögen. Dies ist der «wahre Geist des Golfspiels» (Spirit of the Game).

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

An den Schweizer Hochschulmeisterschaften (SHM) spielen die besten Studierenden über 36 Loch um den Titel. Parallel dazu wird für die weniger guten Spielerinnen und Spieler ein Turnier über 18 Loch organisiert.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander. Es wird sowohl ein Teamwettkampf, als auch ein Individualturnier ausgetragen. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC)

An  World University Championships (WUC) spielen Schweizerinnen und Schweizern, die von Swiss Golf  vorgeschlagen und vom Swiss University Sports selektioniert werden. Es wird ein Turnier über vier Tage gespielt und es gibt eine Teamwertung. Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SHM Golf, 18. Mai, Golfpark Zürichsee
2020: WUC Golf, 17. – 20. Juni, Taichung (TPE)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SHM Golf im Golfpark Wallenried / Bericht ASG

 

Disziplinchef

Marcel Meier

 

Weitere Informationen

Swiss Golf

Handball

Den Ball mit der Hand zu werfen, ist die natürlichste Art, ein Ballspiel zu betreiben. So ist es nicht verwunderlich, dass es bereits in der Antike handballähnliche Spiele gab. Das eigentliche Handballspiel entwickelte sich allerdings erst um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert und das erste Regelwerk dazu wurde 1906 entworfen.
Zuerst auf einem Fussballfeld spielend wurde Feldhandball mehr und mehr durch Hallenhandball abgelöst und schliesslich 1972 sogar olympisch.

Handball ist vor allem in Europa populär. Grösseren Zuspruch in nichteuropäischen Ländern genießt Handball auch in Nordafrika und in Asien. Neuerdings hat sich das Spiel auch in Katar, Argentinien und Brasilien stark entwickelt und etabliert.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Handball – früher eine typische Studenten-Sportart – hat an Bedeutung im Hochschulsport verloren. 2015 erlebte die Sportart ein erfolgreiches Revival und gehört fortan wieder fix in den SHM Kalender. Dabei handelt es sich um ein Tagesturnier.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC / EUG)

Die Teilnahme an den European Universities Championships ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und Sieger vorbehalten. Bei den EUC spielen Hochschulteams aus Europa gegeneinander.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) wird im Gegensatz zur EUC mit einer Auswahl der besten studierenden Handballern bestritten. Sie finden alle zwei Jahre statt. Die WUC sind bislang an für Spitzenspieler ungünstigen Terminen angesetzt, sodass in den letzten Jahren keine Teilnahme realisierbar war.

Handball ist keine Universiade-Sportart. Das heisst, ein Turnier findet nur statt, wenn das Gastgeberland Handball als optionale Sportart ins Programm aufnimmt. Dies war 2015 in Südkorea letztmals der Fall, wo sich das Schweizer Männerteam die Bronzemedaille erkämpfte.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SHM Handball, 22. Januar, Bern
2020: WUC Handball, 15. Juni, Lodz (POL)
2020: EUG Handball, 18. – 26. Juli, Belgrad (SER)
2021:  EUC Handball, Slovenia (SLO)

 

Selektionsrichtlinien

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SUC Handball in Tenero

 

Disziplinchef

Michael Ochsenbein

 

Weitere Informationen

Schweizerischer Handballverein
European Handball Federation
International Handball Federation

Judo

Judo, eine japanische Kampfkunst, wurde 1882 von Meister Jigoro Kano gegründet, der sich von Jiu-Jitsu inspirieren ließ.
Die Definition des traditionellen Judos durch seinen Gründer:
„Judo ist das Prinzip der optimalen Nutzung von Körper und Geist. Judo üben bedeutet: Körper und Geist durch das Spiel von Angriff und Verteidigung zu entwickeln und so eine harmonische Entwicklung des eigenen Seins zu erreichen, um zum Wohlstand aller Menschen beizutragen.“

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC /EUG)

Die Teilnahme an den European University Championships wird durch Swiss University Sports selektioniert. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

Seit 2007 wurde Judo zu einer offizillen Disziplin an den Sommeruniversiaden. Seither finden in dieser Sportart keine WUC mehr statt. Die letzte WUC hat 2006 in Suçon (Südkorea) stattgefunden. Die Sommeruniversiaden finden alle zwei Jahre statt. Die Selektionsrichtlinien werden ca. 9 Monate im Voraus auf de Seite von Swiss University Sports publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: EU Games,  15. – 20. Juli, Belgrad (SER)
2021:  Sommeruniversiade, Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Berichte verfügbar.

 

Disziplinchef

Olivier Schafter

 

Weitere Informationen

Schweizerischer Judo und Jiu-Jitsu Verband

Kanu

Der Kanusport ist vielseitig und umfasst verschiedene Breitensport- und Wettkampfdisziplinen. Innerhalb SWISS CANOE, des nationalen Verbandes, werden sechs Wettkampfdisziplinen betrieben. Die  klassischen drei werden von Swiss University Sports für internationale Wettkämpfe beschickt:

Kanu-Regatta
Auf Flachwasser wird der Kampf in den schnittigen Booten in verschiedenen Disziplinen (Kajak und Canadier) ausgetragen. In den Wettkämpfen über 200m/500m/1000m/5000m und Marathon-Distanz ist nebst der guten Kondition, einer ausgefeilten Paddeltechnik auch viel Gleichgewichts-gefühl erforderlich. Der Regattasport ist seit 1936 olympisch.

Kanu-Slalom
In dieser attraktiven Disziplin geht es darum, einen vorgegebenen Parcours auf einer künstlich angelegten Wildwasserstrecke möglichst präzis und schnell zu absolvieren. Wer Torstangen berührt oder sogar auslässt, bekommt Strafpunkte. Kanuslalom hat in der Schweiz grosse Tradition: So fanden in Genf 1949 die ersten Weltmeisterschaften statt. 1972 wurde die telegene Disziplin in München auch erstmals olympisch.

Wildwasserabfahrt
Wildwasserabfahrt ist die athletische Variante der touristischen Befahrung von Wildbächen mit Kanus. Bei der Fahrt im schnittigen Rennboot geht es darum, die Ideallinie zwischen natürlichen Hindernissen, Felsen, Walzen und Schwällen zu finden und die Strecke möglichst rasch zu befahren. Auch hier braucht es ein gutes Reaktionsvermögen im Zusammenspiel mit Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

World University Championships (WUC)

Die Studenten-Weltmeisterschaften (WUC) werden im Zweijahres-Rhythmus (alle geraden Jahre) durchgeführt. Die Selektionskriterien werden ca. 9 Monate vor Wettkampfbeginn auf der Homepage des Swiss University Sports publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Canoe Sports vom 21. – 23. August in Minsk (BLR)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate vorhanden.

 

Disziplinchef

Peter Matti

 

Weitere Informationen

Swiss Canoe

 

 

Karate

Das japanische Karate teilt sich heute in vier große Stilrichtungen, nämlich Gōjū-Ryū, Shōtōkan, Shitō-Ryū und Wadō-Ryū auf. Oberstes Ziel in der Kunst des Karate ist weder Sieg noch Niederlage, sondern liegt in der Vervollkommnung des Charakters des Ausübenden.
Inhaltlich wird Karate durch waffenlose Techniken charakterisiert, vor allem Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Fußfeger. Das Karate-Training wird von der Ausübung der folgenden drei „Bereiche“ kennzeichnet: Kihon, heißt „Grundlage“ oder „Quelle“, „Ursprung“ (des Könnens) und wird häufig auch als Grundschule des Karate bezeichnet; Kata, bedeutet „Form“, ein imaginäre Kampf gegen mehrere Gegnern; Kumite, bedeutet wörtlich „verbundene/gekreuzte Hände“ und meint das Üben bzw. den Kampf mit einem Gegnern.
Beim Wettkampf-Karate werden zwei Disziplinen durchgeführt:

Kata: Einzeln und Team
Kumite: Einzeln und Team

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

World University Championships (WUC)

Die Studenten-Weltmeisterschaften (WUC) werden im Zweijahres-Rhythmus (alle geraden Jahre) durchgeführt. Die Selektionskriterien werden ca. 9 Monate vor Wettkampfbeginn auf der Homepage des Swiss University Sports publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Karate, 5. – 8. November, Brasilia (BRA)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate vorhanden.

 

Disziplinchefin

Simone Posavec

 

Weitere Informationen

Swiss Karate Federation

Kunstturnen

Die Kunstturnen besteht aus 6 Geräten für Männer (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck) und 4 Geräten für Frauen (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden). Es gibt keine Schweizer Hochschulmeisterschaften. Das Kunstturnen ist jedoch im Grundprogramm der Sommeruniversitäten enthalten.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Disziplin finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

Sommeruniversiade

Diese Sportart ist ein fester Bestandteil der Sommeruniversiade, welche alle zwei Jahre stattfindet. Es finden drei unterschiedliche Wettkämpfe statt:

Wettkampf I:
Mannschaftswertung und Qualifikation für den Wettkampf II und III. Eine Mannschaft besteht aus 5 Athleten.

Wettkampf II:
Einzelwettkampf Final (24 Athleten, maximal zwei pro Nation)

Wettkampf III:
Mehrkampf Final pro Gerät (8 Athleten, maximal zwei pro Nation)

Die Punktewertung erfolgt gemäss dem Bewertungsreglement der FIG (Federation International de Gymnastique).

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Sommeruniversiade in Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Joachim Von Büren

 

Weitere Informationen

Schweizerischer Turnverband

 

Leichtathletik

Leichtathletik, die Basis-Sportart schlechthin! Laufen, Springen, Werfen als Grundbewegungen finden ihren Niederschlag in praktisch allen anderen Sportarten auf die eine oder andere Art!

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Disziplin finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.
Swiss University Sports nimmt am SwissCityMarathon Luzern mit mehreren University Sports Teams der Schweiz teil. Nutze die Gelegenheit, mit deinem Hochschulsportteam teilzunehmen und profitiere von den vergünstigten Konditionen, indem du dich über den Hochschulsport Campus Luzern (HSCL) für die Veranstaltung anmeldest.

 

Internationale Wettkämpfe

Sommeruniversiade

Diese Sportart ist ein fester Bestandteil der Sommeruniversiade, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athleten werden durch Swiss University Sports und die entsprechenden Verbände selektioniert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Thomas Zurlinden

 

Weitere Informationen

Swiss Athletics

Modern Pentathlon

Der Modern Pentathlon (Moderner Fünfkampf) wurde speziell als olympischer Wettbewerb konzipiert und erstmals während der Sommerspiele 1912 in Stockholm ausgetragen. Das Besondere am Modern Pentathlon sind die sehr unterschiedlichen Anforderungen an den Athlet / die Athletin in den unterschiedlichen Einzeldisziplinen. Sind bei den organischen Disziplinen Laufen (3200m) und Schwimmen (200m) Kraft und Ausdauer gefragt, kommt es bei den technischen Disziplinen Schießen (10m Laserpistole) und Fechten (Degenfechten auf einen Treffer) auf Konzentrationsfähigkeit und geistige Ruhe sowie auf schnelles Reaktionsvermögen an. Die Disziplin Reiten (Springparcours mit 15 Hindernissen) hingegen erfordert einen ausgeprägten Gleichgewichtssinn, Einfühlungsvermögen und Feingefühl im Umgang mit dem per Losverfahren zugeordneten Pferd. Die Disziplinen Laufen und Sportpistole werden in einem combined Event am Ende des Wettkamptages ausgetragen. Dabei werden während total vier Runden von 800m jeweils vier Einheiten mit der Laserpistole geschossen.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine European Universities Championship statt.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die von Swiss University Sports selektioniert werden (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept). Es wird sowohl ein Teamwettkampf als auch Individualturnier durchgeführt. Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Modern Penthathlon, 7. – 11. Juli, Vila Real (POR)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2018: WUC Modern Pentathlon Budapest

 

Disziplinchef

Benedikt Nann

 

Weitere Informationen

Pentathlon Suisse
UIPM World Pentathlon

 

Reiten

Anders als im herkömmlichen Reitsport, bilden in der Studentenreiterei je drei Reiter eines Studentenreitvereines oder einer Nation ein Team. Sie alle treten in Dressur und Springen von Niveau Lizenz bis M im K.O.-System gegeneinander an. Geritten wird auf fremden Pferden, die jeweils 3 verschiedene Reiter aus unterschiedlichen Teams durch den Parcours oder das Viereck tragen. Gerichtet wird nach Stil und der beste Reiter kommt weiter in die nächst schwierigere Runde. Die Pferde werden durch die veranstaltenden Vereine oder Verbände zur Verfügung gestellt.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine offiziellen Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.
Jährlich finden jedoch in der Schweiz und im angrenzenden Ausland mehrere Studentenreitturniere statt, Concours Hippique Universitaire CHU. Die Schweizer Hochschulen werden durch den ARS (Akademische Reitsektion Zürich) und den ARK (Akademischer Reitklub Bern) vertreten.

Des weiteren findet jährlich eine durch den Zürcher oder den Berner Studentenreit-Verein organisierte SM mit Kombinationswertung in Dressur & Springen statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart findet keine EUC statt.
Ca. 5-7 internationale Studentenreitturniere (Student Riding Nations Cup SRNC) finden jährlich in Europa und den USA statt. Die Schweiz ist  jeweils durch ein Team vertreten, das durch die beiden Aktiven Vereine beschickt wird.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist die Weltmeisterschaft der Studentenreiter. Sie ist Studierenden Reiter zwischen 18-25 Jahren vorbehalten, die via DC durch Swiss University Sports selektioniert werden (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept). Es wird sowohl eine Nationen- sowie eine Einzelwertung durchgeführt. Der Selektionsprozess startet ca. 9 Monate vor Wettkampf.
2020 finden keine WUC im Reiten statt.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

Zurzeit sind keine Termine bekannt.

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Maurin Büsser

 

Weitere Informationen

Akademische Reitselektion Zürich
Akademischer Reitklub Bern

 

Roller Speed Skating

Roller Speed Skating ist eine technisch herausfordernde, kraftvolle und dynamische Sportart in der hundertstel Sekunden über Sieg und Niederlage entscheiden. Rollersports ist 2017 in Taipei erstmals als optionale Sportart Teil des Universiade-Programms.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

Sommeruniversiade 

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt. Die Selektionsrichtlinien für die Universiade wurden Anfang des Jahres in das Selektionskonzept des Schweizerischen Rollsportverbandes aufgenommen.

Europa- und Weltmeisterschaften (nicht auf Studentenbasis) finden zudem alljährlich statt und bilden aus sportlicher Sicht die absoluten Höhenpunkte im Jahreskalender. Darüber hinaus ist Roller Speed Skating alle vier Jahre Bestandteil der World-Games.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

Zurzeit sind keine Termine bekannt.

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchefin

Flurina Heim

Rudern

Die Ruderer haben seit 1998 an Studenten-WM 14 Medaillen und 6 Studenten-Weltmeistertitel gewonnen. Die enge Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Ruderverband (SRV) und der hohe Anteil Studenten im Nationalkader des SRV sind Grundlage dieses Erfolgs.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Die Teilnahme an den European University Championships wird durch Swiss University Sports selektioniert. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept). Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

Sommeruniversiade

Diese Sportart ist auch an der Sommeruniversiade vertreten, welche alle zwei Jahre stattfindet. Die Athletinnen und Athleten werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Rowing, 27. – 29. August, Zagreb (POL)
2021: Sommeruniversiade Chengu (CHI)

 

Selektionsrichtlinien

Die Selektionsrichtlinien sind demnächst hier verfügbar.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchefin

Camille Codoni

 

Weitere Informationen

Swiss Rowing

 

Rugby

Seit  Rio 2016 ist Rugby 7 eine olympische Sportart. Es integriert Kontakt, Geschwindigkeit und Show während zwei 7-minütigen Hälften. Gleiches Feld wie beim Rugby mit 15, aber mit nur 7 Spielern. So können Räume erschlossen und die sportlichen Qualitäten der Spieler voll genutzt werden.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.
Jährlich findet auf Universitätsebene ein Treffen im Oktober. Es ermöglicht den Studierenden, sich auch mit wenig Rugbyerfahrung schnell in das Spiel zu integrieren.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept). Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Rugby Seven 17. – 19. September, La Plata (ARG)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Jean-Sébastien Scharl

Schach

Schach ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine auf einem Spielbrett bewegen. Ziel des Spiels ist, den König des Gegners „schachmatt“ zu setzen, das heisst seinen König so anzugreifen, dass weder Abwehr noch Flucht möglich sind.

Seit 1990 finden alle zwei Jahre Schachweltmeisterschaften für Studierende statt. Abu Dhabi (UAE) in 2016 und Aracaju (Bra) 2018 waren die letzten Austragungsorte. 2011 und 2013 war Schach zudem als optionale Sportart eine Disziplin an der Sommeruniversiade. 2020 ist die Disziplin Schach Bestandteil der Mind Sports und wird zusammen mit Bridge ausgetragen.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Unregelmässig finden nationale Turniere statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC / EUG)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander

 

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept). Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: EUG Chess 16. – 22. Juli, Belgrad (SER)
2020: WUC Mind Sports 11. – 16. September, Bydgoszcz (POL)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2018: WUC Schlussbericht

 

Disziplinchef

Felix Hindermann

 

Weitere Informationen

Schweizerischer Schachbund

Schwimmen

Schwimmen ist eine der Hauptsportarten an der Universiade. Immer wieder haben Schweizer Schwimmerinnen und Schwimmer an diesen „World Student Games“ gute Resultate erreicht, zuletzt im Jahre 2017 in Taiwan/TPE, als Martina van Berkel über 200m Delfin die Silbermedaille gewann.
Neben Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften zählt die Universiade zu den wichtigsten Wettkämpfen in der Karriere eines Schwimmers. Das Leistungsniveau ist dementsprechend in den letzten Jahren beträchtlich gestiegen. Schwimmen erfreut sich auch in der Gesellschaft grosser Beliebtheit und zählt zu den gesündestens Sportarten.
An einigen Hochschulen werden Schwimmkurse angeboten – die Angebote erfährt man auf den jeweilgen Homepages.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Unregelmässig finden nationale Wettkämpfe statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC)

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt. Die Teilnahme an der Universiade wird aufgrund der Selektionsrichtlinien von Swiss University Sports festgelegt.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Sommeruniversiade Chengu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Weitere Informationen

Swiss Swimming

 

Disziplinchef

Adrian Andermatt

Short Track / Speed Skating

Shorttrack
Eine relativ junge Eisdisziplin, welche 1985 an der Winteruniversiade von Belluno (Italien) eingeführt wurde. Die Ausführung dieser Sportart findet in einer herkömmlichen 30m x 60m Eisbahn statt. Die Entfernungen für Frauen und Männer sind: 500m – 1000m – 1500m. Darüber hinaus wird auch ein Teamwettbewerb über 3000m für Frauen und 5000m für Männer durchgeführt.

Speed Skating
Diese Disziplin ist seit 1951 an den Studierenden-Weltmeisterschaften vertreten. Zudem ist Speed Skating auch an den Winteruniversiaden eine optionale Sportart. Speed Skating wird sowohl von Frauen als auch von Männern über unterschiedliche Distanzen ausgeübt.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart findet keine Schweizer Hochschulmeisterschaft statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Winteruniversiade

In dieser Sportart finden keine EUC statt.
Die Auswahlkriterien für die Teilnahme an der WUC oder Winteruniversiade werden in enger Zusammenarbeit mit Swiss Ice Skating entwickelt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Speed Skating, 10. – 13. März, Amsterdam (NL)
2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlinien

Selektionsrichtlinien Speed Skating, WUC 2020
Weitere Informationen findet ihr auf der Seite von Swiss Ice Skating.

 

Resultate und Berichte

Es sind aktuell keine Berichte verfügbar.

 

Disziplinchef

Jean-Sébastien Scharl

 

Weitere Informationen

Swiss Ice Skating

Segeln

Segeln war eine „optionale Sportart“ an den Sommeruniversiaden Mallorca (1999) und Izmir (2005). Seit 2000 werden in den geraden Jahren Studenten Weltmeisterschaften durchgeführt, wobei die Austragung nicht immer klappte.
Felix Steiger und Tobias Etter gewannen in Izmir die Bronzemedaille im 470er, bevor sie 2008 an der Kielerwoche den Titel in ihrer Klasse holten und an den Olympischen Spielen 2008 in Beijiing teilnahmen. Auch Laser Segler Christoph Bottoni war bereits an der Universiade, bevor er sich im 2008 für die Spiele in Peking qualifizierte.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Unregelmässig finden nationale Turniere statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

Alle geraden Jahre: Studenten-Weltmeisterschaften Fleetrace oder Matchrace.
Die Teilnahme an der Universiade wird aufgrund der Selektionsrichtlinien von Swiss University Sports festgelegt, in enger Zusammenarbeit mit SWISS SAILING AG. Das Selektionsprozedere beginnt ca. 9 Monate im Voraus.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Segeln, 30. Juni – 4. Juli, Campione del Garda (ITA)

 

Selektionsrichtlininen

Selektionsrichtlinien WUC 2020
Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchefin

Theresa Lagler

 

Weitere Informationen

Swiss Sailing

Ski Alpin

Der alpine Skirennsport gehört zu den traditionellen Sportarten im Schweizer Hochschulsport. Gemeinsam mit dem Schweizerischen Akademischen Skiclub (SAS) und Swiss Ski werden internationale Erfolge angestrebt, was vergangene Saison an der Winteruniversiade in Krasnoyarsk 2019 mit 6 Medaillen und 7 Diploms klar erreicht wurde.

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Jährlich ausgetragene Wettkämpfe im Slalom und/oder Riesenslalom, sowie einem Parallel-Slalom. Slalom und Riesenslalom werden auf Stufe FIS ausgetragen (FIS-Lizenz erforderlich), während der Parallel-Slalom als offenes Rennen im Rahmen der Swiss Winter University Gales (SWUG) stattfindet. Die Anmeldung erfolgt über die Sportverantwortlichen der Hochschulen und eine Teilnahme wird grundsätzlich allen Rennläufern ermöglicht.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Winteruniversiade

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt.
Die Universiade ist Studierenden Spitzensportler/-Innen zwischen 18-25 Jahren vorbehalten, die durch Swiss University Sports selektioniert werden. Es werden Wettkämpfe in diversen Disziplinen ausgetragen und das Niveau liegt im Bereich des Europacups. Die Winteruniversiade findet alle zwei Jahre statt und der Selektionsprozess startet ca. 9 Monate vor Wettkampf via Disziplinchef.

 

Nächste Termine

2020: Ski Alpin Riesenslalom, 11. – 12. Januar, Hoch-Ybrig
2020: SWUG, 14. – 15. März, Saas-Fee
2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Winteruniversiade Krasnoyarsk 2019

 

Disziplinchef

Thomas Zumbrunn

 

Weitere Informationen

Swiss Ski
Sas-Ski

 

Ski Freestyle

Dem Ski Freestyle Bereich sind folgende Sportarten und Disziplinen zugeordnet:

Moguls (Buckelpiste)
Aerials (Skiakrobatik)
Skicross
Freeski
-Halfpipe
-Slopestyle
-Big-Air

Seit 1992 ist Moguls eine olympische Sportart. Aerials wurde 1994, Skicross 2010 und Freeski – mit den Disziplinen Halfpipe und Slopestyle – 2014 ins Programm der olympischen Winterspiele aufgenommen. Big-Air ist ab 2022 eine olympische Disziplin.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart gibt es keine offizielle Schweizer Hochschulmeisterschaft für Studierende. Von SwissSki werden jedoch regelmässig nationale Events ausgetragen. Weitere Informationen dazu findet ihr hier: SkiCross und Freeski

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Winteruniversiade

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt.
Skicross gehört seit 2005 fix ins Programm der Winteruniversiade. Die Durchführung der Sportarten Aerials, Moguls und Freeski ist mit abhängig von den jeweiligen Austragungsorten. Die Teilnahme an der Universiade wird aufgrund der Selektionsrichtlinien von Swiss University Sports festgelegt.

 

Nächste Termine

2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Christoph Perreten

 

Weitere Informationen

Swiss Ski
Sas-Ski

Ski Nordisch

Der Nordische Sektor ist unterteilt in Langlauf, Biathlon, Nordische Kombination und Skisprung. Unser Highlight ist die alle zwei Jahre stattfindende Winteruniversiade.

Die Schweizer Studentenmannschaft Nordisch liegt unter der Aufsicht des Schweizerischen Akademischen Skiclubs (SAS). Eine Mitgliedschaft beim SAS ist nicht zwingend nötig, bringt aber viele Vorteile mit sich. Aus diesen Studenten wird alle zwei Jahre die Studentenmannschaft zusammengesetzt, die die Schweiz an der Universiade vertritt. Ergänzt wird diese Mannschaft mit Topathleten, die an einer Hochschule in der Schweiz oder im Ausland studieren oder eine Matura haben.

Der SAS organisiert für seine beiden Teams (Team Elite und Team Pro) Trainingslager. Diese finden an verlängerten Wochenenden oder während einer ganzen Woche im Sommer statt. Kontakt über Chef Nordisch SAS (Fabian Birbaum)

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Die Schweizer Hochschulmeisterschaft findet jährlich statt. Bei diesem Tagesevent sind alle Studierenden, welche an einer Hochschule eingeschrieben sind zugelassen.

Über den Winter sind wir an allen Swiss Cup Rennen (FIS) anzutreffen, sowie an ausländischen Hochschulmeister-schaften wie auch an Swiss Loppet oder Worldloppet Rennen.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Winteruniversiade

Die Universiade ist Studierenden Spitzensportler/-Innen zwischen 18-25 Jahren vorbehalten, die durch Swiss University Sports selektioniert werden. Die Winteruniversiade findet alle zwei Jahre statt und der Selektionsprozess startet ca. 9 Monate vor Wettkampf via Disziplinchef.

 

Nächste Termine

2020: Schweizer Meisterschaft, 1. – 2. Februar, Realp
2021:  Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Alexander Walpen

 

Weitere Informationen

Sas-Ski

Ski Orienteering

Ski Orientierungslauf, abgekürtz Ski-OL, ist eine aus dem Orientierungslauf und dem Skilanglauf kombinierte Skisportart. Beim Ski-OL müssen die Sportler wie beim Orientierungslauf anhand einer Karte eine bestimmte Anzahl Posten in möglichst kurzer Zeit anlaufen. Sie bewegen sich dabei mit Langlaufskiern auf einem präparierten Loipennetz, das auf der Karte mit seinen verschiedenen Schwierigkeitsgraden vermerkt ist. Wie beim Orientierungslauf zu Fuß ist wird Hilfsmittel ein Kompass verwendet.

Es gibt die Disziplinen Sprint (10-12min), Mittel (30-35min), Lang (80-100min), Mixed-Staffel und Staffel.

Ski-OL ist ein von der International Orienteering Federation organisierter Wettkampfsport mit zweijährlich stattfindenden Ski-Orientierungslauf-Weltmeisterschaften und ebenfalls zweijährlich ausgetragenem Weltcup. Die ersten Weltmeisterschaften fanden 1975 im finnischen Hyvinkää statt. Dominierende Nationen sind heute die skandinavischen Länder Schweden und Norwegen sowie Finnland und Russland. Außerdem gibt es jährlich die Junioren-Weltmeisterschaften (Ski-JWOC). Die ersten Studenten-Weltmeisterschaften (WUC) finden 2016 in Russland statt.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine offiziellen Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) /Winteruniversiade

Die ersten Studenten-Weltmeisterschaften (WUC) fanden 2016 in Russland statt. Seither ist diese Disziplin ein offizieller Bestandteil an den Weltmeisterschaften. Ski-OL ist ein von der International Orienteering Federation organisierter Wettkampfsport mit zweijährlich stattfindenden Ski-Orientierungslauf-Weltmeisterschaften und ebenfalls zweijährlich ausgetragenem Weltcup.
Ski Orienteering ist zudem eine Sportart an der Winteruniversiade.

 

Nächste Termine

2020: WUC Ski OL am 23. März in Rovaniemi (FIN)
2021:  Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlininen

Selektionsrichtlinien WUC Ski OL 2020
Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Beat Berger

 

Weitere Informationen

Sas-Ski
Swiss Orienteering

Snowboard

Snowboarden ist eine dynamische und vielseitige Sportart. Die Vielseitigkeit des Snowboardsports kommt in den unterschiedlichen Disziplinen zum Ausdruck, in denen Wettkämpfe durchgeführt werden:

Alpin
Parallel-Riesenslalom (PGS) und Parallel-Slalom (PSL)
Freestyle
Halfpipe (HP), Big Air (BA), Slopestyle (SBS)
Boardercross
Snowboardcross (SBX)

Seit 1998 sind die Disziplinen Halfpipe und Parallel-Riesenslalom olympisch. Im Jahre 2006 wurde mit Snowboardcross eine weitere Disziplin ins Olympia-Programm aufgenommen und seit 2014 ist auch Slopestyle zu einer olympischen Disziplin geworden.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine offiziellen Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Winteruniversiade

Seit 1995 gehört die Sportart Snowboard zum Programm der Winteruniversiade. Diese findet alle zwei Jahre (ungerade Jahreszahlen) statt. Es werden Wettkämpfe in den Disziplinen Halfpipe, Parallel-Riesenslalom, Slopestyle und Snowboardcross durchgeführt.

 

Nächste Termine

2021: Winteruniversiade, 21. – 31. Januar, Luzern (CH)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef/in

Snowboard alpin: Patrizia Kummer
Snowboard Cross:
Simon Glatthard
Snowboard Freestyle:
Sacha Giger

 

Weitere Informationen

Swiss Ski

Sportschiessen

Der Schiesssport ist eine Sportart, die den Athletinnen und Athleten Ausdauer, Kraft, Konzentration, Koordination, Durchstehvermögen und vor allem mentale Stärke abverlangen. Er wird in der Schweiz als Breitensport mit geschichtsträchtiger Tradition in allen Landesteilen, Bevölkerungsschichten und Altersklassen betrieben.

Der sportliche Schiesswettkampf in den Pistolendisziplinen auf 10m, 25m und 50m sowie den Gewehrdisziplinen auf 10m, 25m, 50m und 300m ist eine attraktive Herausforderung sowohl im Rahmen des Breiten- als auch des Spitzensports.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Unter dem Motto «Spitzensport trifft Breitensport» finden jährlich Hochschulmeisterschaften in den Disziplinen 300m (Gewehr) und 25m (Pistole) statt. Seit der Einführung von Studierenden-Weltmeisterschaften in den olympischen Schiessdisziplinen bietet Swiss University Sports auch eine Hochschulmeisterschaft in den Disziplinen Luftgewehr (10m) und Luftpistole (10m) an.

Neben den Swiss University Sports Kadermitgliedern sind alle Studierenden willkommen, welche den Schiesssport als Ausgleich zum Studium ausüben und die Meisterschaft für hochschulübergreifende Kontakte im Rahmen eines schiesssportlichen Wettkampfs nutzen wollen.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

Die World University Championships (WUC) ist Schweizerinnen und Schweizern vorbehalten, die vom Swiss University Sports selektioniert werden.  Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

Sommeruniversiade

Seit 2007 hat das Sportschiessen im Rahmen der Sommeruniversiade den Status einer sogenannten ‘optionalen Sportart’. Dabei bestimmt der Organisator der Universiade zusammen mit der FISU jene Sportarten, die zusätzlich zu den traditionellen Disziplinen ins Universiade-Programm aufgenommen werden. Die Athletinnen und Athleten werden von Swiss University Sports selektioniert (siehe sportartspezifisches Selektionskonzept).  Das Selektionsprozedere startet ca. 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SHM Sportschiessen 10m Druckluft, 14. März, Fribourg
2020: WUC Schiessen, 9. – 13. September, Pilsen (CZE)
2021: Sommeruniversiade in Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SHM Sportschiessen in Fribourg

 

Disziplinchefin/in

Paul Breitenmoser (National)
Martina Landis (International)

 

Weitere Informationen

Swiss Shooting
Allgemeines Orientierungsschreiben
Interessenmeldung (Formular)
Personalblatt (Formular)

Squash

Squash ist eine einzigartige Racketsportart, bei der beide Gegner gleichzeitig auf dem gleichen Platz spielen müssen. Es ist eine der anspruchsvollsten Sportarten in Bezug auf die körperliche Fitness.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden zurzeit keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Die besten Spieler nehmen an den Schweizermeisterschaften teil. Jährlich finden Schweizer Elite Meisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

An den World University Championships (WUC) treten Schweizerinnen und Schweizern an, die von Swiss University Sports selektioniert worden sind. Die WUC finden alternierend alle zwei Jahre statt. Das Selektionsverfahren beginnt ca. 9 Monate im Voraus.

Die Universitäts-Weltmeisterschaften finden in zwei Phasen statt. Ein erster traditioneller Einzelwettbewerb und dann ein Mannschaftswettbewerb, bei dem die Spiele in drei Spielen, zwei Herrenspielen und einem Damenspiel ausgetragen werden.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Squash, 20. – 26. Juli, Shanghai (CHN)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Aktuell sind keine Berichte verfügbar.

 

Disziplinchef

Antonio Lantella

 

Weitere Informationen

Swiss Squash
World Squash

Taekwondo

Die Kampfkunst Taekwondo stammt aus Korea. Das Entstehen von Taekwondo geht über tausend Jahre zurück. Taekwondo Training steigert die Körperkraft, die Behändigkeit und lehrt Einsicht zu diszipliniertem Denken. Taekwondo schafft ein gutes körperliches und geistiges Gleichgewicht und lehrt die Dinge objektiv und mit Abstand zu betrachten. Taekwondo Training beinhaltet tugendhaftes Denken wie Respekt, Loyalität, Treue, Mut und Gelassenheit. Taekwondo wird in über 180 Ländern von Millionen von Menschen trainiert und ist als Wettkampfsport eine olympische Disziplin.

Der Wettkampf im Taekwondo wird nach den Regeln von der World Taekwondo Federation durchgeführt. Während an den Olympischen Spielen jeweils vier Gewichtsklassen für Männer und Frauen zugelassen sind, werden Welt- und Europameisterschaften in je acht Klassen durchgeführt.
Der Wettkampf wird im Vollkontakt Modus durchgeführt. Verletzungen sind aber eher selten, da die Sportlerinnen und Sportler mit einer optimalen Schutzausrüstung zum Wettkampf antreten. Nebst dem olympischen Kontakt-Wettkampf werden auch sportliche Wettkämpfe im Formenlauf durchgeführt.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden zurzeit keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Für die EUC werden die Teilnehmenden durch den Swiss University Sports selektioniert. Das Selektionsverfahren starte ca. 9 Monate im Voraus.

World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

An den World University Championships (WUC) treten Schweizerinnen und Schweizern an, die von Swiss University Sports selektioniert worden sind. Die WUC finden alternierend mit der Sommeruniversiade alle zwei Jahre statt. Das Selektionsverfahren beginnt ca. 9 Monate im Voraus.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: EUG Taekwondo 21. – 26. Juli, Belgrad (SER)
2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchefin

Younes Walid

 

Weitere Informationen
Tennis

Die Schweizer Hochschulmeisterschaften und die European University Championship im Tennis sind ein MUST in der Studienzeit! Hier könnt ihr euch mit den besten Studierenden messen.

Die Teilnahme an einer Universiade ist nur wenigen vorbehalten. Das Niveau an diesen Spielen ist enorm hoch und es gilt als besonderes Erlebnis gegen top ATP klassierte Studierende zu spielen. An der Sommer-Universiade in Kazan (RUS) vom 06. – 17. Juli 2013 stiessen Lisa Sabino (WTA Double 557) und Patrick Eichenberger (CH19, ATP 1824) im Mixed Double bis in den Semifinal vor und holten die Bronze Medaille. Tennis gilt an den Universiaden als reguläre Sportart.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Dabei handelt es sich um eine jährlich ausgetragenes Individualturnier. Die besten Tennisspieler/-Innen unter den Studierenden in der Schweiz messen sich miteinander. Zudem findet jährlich das Mixed Team Tennisturnier in Davos statt sowie ein Einladungsturnier aus dem Ausland.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

In dieser Sportart werden keine WUC ausgetragen. Alle 2 Jahre findet die Sommeruniversiade statt. Die Selektionskriterien werden ca. 9 Monate vor Wettkampfbeginn auf der Homepage des Swiss University Sports  von Swiss Tennis publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2019: Tennis Team Mixed Turnier vom 29. Nov .- 1. Dezember in Montana
Ausschreibung / Anmeldung
2021: Sommeruniversiade Chengu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

 

Disziplinchef

Patrick Udvardi

 

Weitere Informationen

Swiss Tennis

 

Tischtennis

Wer hat nicht schon Tischtennis gespielt? Es ist eine der wenigen Sportarten, die sicher schon jeder einmal ausprobiert hat, eine klassische Lifetime Sportart, die hohe Anforderungen an Koordination und Schnelligkeit, aber auch taktisches Gespür und technische Präzision verlangt.

Der Internationale Tischtennisverband ITTF ist mit 226 angeschlossenen Landesverbänden weltweit der grösste Sportverband und organisiert alternierend alle Jahre entweder eine Weltmeisterschaft in den Einzel- oder Mannschaftswettbewerben, je für Frauen und Männer.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Für Studierende finden jährlich die Schweizer Hochschulmeisterschaften in den Disziplinen Mannschaft, Damen und Herrn Einzel sowie Doppel statt. Die Sieger sind berechtigt, an den European University Championships teilzunehmen.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. In den geraden Jahren finden die EUC im Rahmen von European Universities Games statt.

World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

In dieser Sportart werden keine WUC ausgetragen. Tischtennis ist eine der Kernsportarten der Universiade, ein Multisportevent, vergleichbar mit den Olympischen Spielen, die alle 2 Jahre stattfinden. Das Niveau an diesem Wettkampf ist sehr hoch, weshalb die Schweiz die Veranstaltung, die Mannschafts- und Einzelwettkämpfe beinhaltet, nur dann beschickt, wenn die Studierenden intermationales Potential haben. Die Selektionskriterien für die Universiade werden jeweils ca. 9 Monate vor dem Wettkampf veröffentlicht.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SHM Tischtennis, t.b.d.
2020: EUG Tischtennis, 10. – 17. Juli, Belgrad (SER)
2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SHM Tischtennis in Dorigny Mannschaft
2019: SHM Tischtennis in Dorigny Einzel

 

Disziplinchef

Georg Silberschmidt

 

Weitere Informationen

Swiss Table Tennis

 

Triathlon

Seit 1992 ist Triathlon eine Disziplin der Studierenden-Weltmeisterschaften. Die Schweiz hat bisher an allen Ausführungen (bis auf eine) teilgenommen. Schweizer Athletinnen und Athleten sind regelmässig im oberen Bereich der Rangliste vertreten.

Die meisten Teilnehmer der Studierenden-Weltmeisterschaft sind auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

An den Schweizer Hochschulmeisterschaften (SHM) treten die besten Studierenden gegeneinander an. Dieser Anlass findet jährlich statt. Es handelt sich um ein Rennen auf olympischer Distanz. (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Disziplin findet keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

Die Universitäts-Weltmeisterschaft (WUC) ist für Spitzensportler im Alter von 18 bis 25 Jahren, die vom Schweizer Hochschulsport in Absprache mit der Disziplinenchefin selektioniert werden. Es gibt einen Einzelwettbewerb (Kurzstrecke oder Olympische Distanz) und seit 2018 einen Teamwettbewerb. Die WUC findet alle zwei Jahre (gerade Jahre) statt. Das Auswahlverfahren beginnt etwa 9 Monate vor dem Wettkampf.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Triathlon vom 27. Juni in Kecskemet (HUN)

 

Selektionsrichtlininen

Selektionskriterien WUC 2020 Triathlon
Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Zurzeit sind keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Marianne Rossi

 

Weitere Informationen

Swiss Triathlon
Triathlon

Ultimate Frisbee

Ultimate oder Ultimate Frisbee ist ein wettkampforientierter, weitgehend berührungsloser Mannschaftssport, der mit einer 175 g schweren Kunststoffwurfscheibe (Frisbee) gespielt wird. Ursprünglich von amerikanischen Studenten erfunden, erfreut sich Ultimate heute auch international zunehmender Beliebtheit. Es wird in mehr als 40 Ländern gespielt, und weltweit dürfte es mehr als 5 Millionen Spieler geben.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Die Meisterschaft in Ultimate Frisbee findet jährlich an der Swiss University Championship in Tenero statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

In dieser Sportart finden keine WUC statt.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SUC Tenero, 22. – 24. Mai, Tenero (CH)

 

Resultate und Berichte

2019: SUC vom 31. Mai – 2. Juni 2019 in Tenero

 

Disziplinchef

Reto Zimmermann

Unihockey

Unihockey oder auch Floorball (aus dem Englischen: „floorball“; schwedisch/norwegisch: „innebandy“; finnisch: „salibandy“) ist eine Mannschaftssportart aus der Familie der Stockballspiele.

Unihockey wurde in den siebziger Jahren in Schweden, Finnland und der Schweiz gemeinsam entwickelt. Es handelt sich dabei um ein, dem Hallen- oder Eishockey ähnliches Spiel, bei dem auch hinter den Toren gespielt werden kann. Am weitesten verbreitet ist die Sportart Unihockey mit mehreren zehntausend Spielern derzeit (Schweden, Finnland, Tschechien, Schweiz).

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Jedes Frühjahr nach der offiziellen Unihockeymeisterschaft organisiert eine lokale Hochschulsportorganisation im Auftrag des Swiss University Sports.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC)

An der World University Championships (WUC) treten Teams an, die von Swiss University Sports selektioniert worden sind. Die WUC findet alle zwei Jahre statt. Das Selektionsverfahren beginnt ca. 9 Monate im Voraus.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: WUC Floorball, 24. – 28. Juni, Koper (SLO)

 

Selektionsrichtlininen

Die Selektion beschränkt sich auf Spielerinnen und Spieler der NLA Teams Frauen und Männer. Diese findet durch den Trainer der Studenten-Nationalmannschaft in Zusammenarbeit mit dem A-Nationaltrainer und dem Verantwortlichen Auswahlen von Swiss Unihockey statt.
Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2018: WUC Floorball vom 26. – 30. Juni in Lodz
2019: SHM Unihockey vom 8. Mai in Schaffhausen.

 

Disziplinchef

Mirco Trachsel (national)
Samuel Thommen (international)

 

Weitere Informationen

Swiss Unihockey

Volleyball

Volleyball ist eine Mannschaftssportart, bei der zwei Mannschaften mit sechs Spielern durch ein Netz getrennt sind, die mit einem Ball auf einem rechteckigen 18 Meter langen und 9 Meter breiten Feld antreten. Mit 269 Millionen Teilnehmern ist sie eine der meistbetätigten Sportarten der Welt.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

Bei der Sportart Volleyball findet im Rahmen der Swiss University Championships das jährliche Turnier in Tenero statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

Die Teilnahme an den European University Championships (EUC) ist den aktuellen SHM-Siegerinnen und -Siegern vorbehalten. Bei den EUC spielen verschiedene Hochschulteams (nicht Nationalteams) aus Europa gegeneinander.

World University Championships (WUC) – Sommeruniversiade

In der Sportart Volleyball finden keine World University Championships (WUC) statt. Dafür werden via Disziplinchef von Swiss University Sports und Swiss Volley selektionierte Teams an die Sommeruniversiade gesandt, welche alle zwei Jahre stattfindet.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2020: SUC Tenero, 22. – 24. Mai, Tenero (CH)
2020: EUG Volleyball, 9. – 18. Juli, Belgrad (SER)
2021:  EUC Volleyball Guimaraes (POR)
2021:  Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

2019: SUC Volleyball 2019

 

Disziplinchef

Yann Bernardini

 

Weitere Informationen

Swiss Volley
Féderation Internationale de Volleyball

Wasserspringen

Wasserspringen ist seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts Olympische Disziplin. Nebst den traditionellen Einzelsportarten im Kunstspringen vom 3m-Brett und dem Turmspringen (10m) der Frauen und Männer sind an den Olympischen Spielen in Sydney (2000) erstmals die Synchronspringwettkämpfe in den gleichen vier Disziplinen dazugekommen.

Im Universiadeprogramm gehört Wasserspringen zu den traditionellen Sportarten: Wasserspringen ist eine Sportart, die insbesondere im akademischen Umfeld gepflegt wird. Bei den Universiaden ist daher meist die erweiterte Weltelite anwesend: Nicht selten kämpfen Olympiasiegerinnen und Weltmeister um die Universiaden-Medaillen.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine offizielle Schweizer Hochschulmeisterschaften statt.
Der Universitätssport Bern bietet regelmässig die Berner Universitätsmeisterschaft (open) an.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

Alle 2 Jahre findet die Sommeruniversiade statt. Die Selektionskriterien werden ca. 9 Monate vor Wettkampfbeginn auf der Homepage des Swiss University Sports publiziert.

 

Nächste Wettkämpfe / Ausschreibungen

2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchefin

Catherine Maliev

Weightlifting

Das Gewichtheben ist eine schwerathletische Sportart, bei der eine Langhantel durch Reissen oder Stossen zur Hochstrecke gebracht wird. Neben der Technik sind beim Gewichtheben insbesondere Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Beweglichkeit für den Erfolg massgeblich. Obwohl das olympische Gewichtheben als Randsportart einzuordnen ist, finden sich die Übungen bei vielen Hochleistungssportlern wegen ihrer Schnellkraftaspekte im Trainingsprogramm.

Im Wettbewerb werden zwei Bewegungen ausgewertet: Das Reissen und das Stossen. Der Athlet hat drei Versuche für jede Übung. Die Summe des besten Versuches im Reissen und des besten Versuches in Stossen ergibt die Endsumme. Der Athlet mit dem höchsten gesamten olympischen Total in seiner Körpergewichtsklasse gewinnt.

Gewichtheben ist derzeit die einzige Kraft-Sportart, welche in den Olympischen Spielen aufgenommen ist. Es ist ein universeller Sport, welcher von einer großen Anzahl von Ländern praktiziert wird.

Zurzeit erlebt das Gewichtheben sowohl in der Schweiz wie auch Weltweit einen starken Zulauf dank der Trainingsmethode CrossFit, die dem Gewichtheben einen immer grösser werdenden Bekanntheitsgrad verschafft.

Eine erste Zusammenarbeit mit Swiss University Sports fand im 2017 statt. Drei Athletinnen konnten sich für eine Teilnahme an der Sommeruniversiade in Taipei qualifizieren. Daraufhin folgte im 2018 eine erste Beschickung zweier Athletinnen der Schweiz an die Studenten Weltmeisterschaft im Gewichtheben und der erste  internationale Medaillengewinn (2x Bronze).

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Unregelmässig finden nationale Wettkämpfe statt.
Im ersten Halbjahr finden die Ligawettkämpfe statt. Athleten und Athletinnen werden entsprechend ihren maximal Werten in Relation zum Körpergewicht (Sinclairpunkte) in Stärkeklassen/Ligen eingeteilt. Über 3 Wettkämpfe wird der Gewinner jeder Liga nach Rangpunkten erkoren. Im zweiten Halbjahr finden die Junioren-, Elite-, Masterschweizermeisterschaften und Team/Club Finals statt.

 

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC)

In dieser Sportart finden keine EUC statt.

World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

An den World University Championships (WUC) treten Schweizerinnen und Schweizern an, die von Swiss University Sports selektioniert worden sind.  Das Selektionsverfahren beginnt ca. 9 Monate im Voraus.

 

Nächste Termine

2020: WUC Weightlifting, 20. – 24. Oktober, in Gangjin (KOR)

 

Selektionsrichtlininen

Die aktuellen Selektionsrichtlinien werden demnächst hier publiziert.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Tom Schwander

 

Weitere Informationen

Swiss Weightlifting
Crossfit
Crossfit Todoma

Wushu

Wushu ist eine chinesische Kampfkunst, deren Ursprünge bis in die Han-Dynastie zurückreichen (206 v.Chr. – 220 n.Chr.) zurückreichen. Die sportliche Ausprägung besteht aus Formendisziplinen (Taolu) sowie der Vollkontaktdisziplin Sanda.

Wushu kennt folgende offiziellen Formendisziplinen:

Changquan (Langfaust)
Nanquan (Südfaust)
Taijiquan (Schattenboxen)
Daoshu (Säbel)
Jianshu (Schwert)
Nandao (Südsäbel)
Taijijian (Taiji-Schwert)
Gunshu (Stock)
Qiangshu (Speer)
Nangun (Südstock)

Die Formen werden von Schiedsrichtern nach technischen und choreographischen Gesichtspunkten bewertet.

Im Sanda wird auf einer Plattform gekämpft. Punkte können durch Schlag- und Kicktechniken erlangt werden, sowie durch Wurftechniken. Fällt ein Wettkämpfer von der Plattform oder wird von dieser runter gestossen, gibt es ebenfalls Abzüge.

 

Nationale Wettkämpfe

Schweizer Hochschulmeisterschaften SHM

In dieser Sportart finden keine Schweizer Hochschulmeisterschaften statt. Unregelmässig finden nationale Wettkämpfe statt.
Es finden jährlich drei Qualifikationsturniere statt, wovon eines in der Regel mit einem internationalen Cup kombiniert wird. Die besten 6 Wettkämpfer über alle 3 Qualifikationsturniere je Disziplin qualifizieren sich für die Schweizermeisterschaften, welche in der Regel im November stattfinden.

Internationale Wettkämpfe

European Universities Championship (EUC) / World University Championships (WUC) / Sommeruniversiade

In dieser Sportart finden keine EUC und WUC statt. Die Teilnahme an der Universiade wird aufgrund der Selektionsrichtlinien von Swiss University Sports festgelegt. Das Selektionsverfahren beginnt ca. 9 Monate im Voraus.

 

Nächste Termine

2021: Sommeruniversiade Chengdu (CHI)

 

Selektionsrichtlininen

Es sind keine aktuellen Selektionsrichtlinien vorhanden. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Disziplinenchef.

 

Resultate und Berichte

Es sind zurzeit keine Resultate verfügbar.

 

Disziplinchef

Urs Krebs

 

Weitere Informationen

Swiss Wushu